Wissenswertes zum Passivhaus

Glaubt man den Wissenschaftlern bewegt sich die Erde auf eine mögliche Klimakatastrophe zu. Der Grund ist die überproportional mit Kohlendioxyd (CO 2) angereicherte Atmosphäre. Das führt zu verschärften Energieeinsparverordnungen, die die zulässigen Energiewerte von Gebäudenregeln – mit dem Ziel,unser Klima nachhaltig zu schützen. Statistisch gesehen emittiert jeder Mensch jährlich 10 t CO 2 . Um das Klima nicht zu schädigen, dürfen maximal 3 t CO 2 pro Kopf emittiert werden. Tun wir was!

Energie sparen heißt Kosten sparen

Vergleich Passivhaus vs. Niedrigenergiehaus: Diese Grafik zeigt den prozentualen Energieverbrauch bezogen auf das Referenzgebäude (100%) nach EnEV.
In herkömmlichen Gebäuden beträgt der jährliche Energieverbrauch bis zu 250 Kilowattstunden pro Quadratmeter. Dabei emittieren 1/3 der Klimagase durch den Schornstein, 1/3 durch Fenster und Türen sowie 1/3 durch Dach, Wand und Boden. Das ist teuer; fürs Klima wie auch für die Geldbörse.
 

Aktiv handeln, passiv bauen

Der Wertzuwachs eines Gebäudes wird an dessen Energiewerten (gute Passivhäuser verbrauchen nur 15 kW/h pro m²a) gemessen. Da lohnt sich auch die Sanierung von Bestandsgebäuden. Die IMC Passivhäuser sind Stein auf Stein massiv gebaut – auch das sorgt für Wertbeständigkeit.
 
© 2010 - 2017 IMC Passivhaus GmbH | IMPRESSUM